Haben Sie genug Futter oder brauchen Sie frische Inspiration?

Bald startet der 1. Workshop "Stressloswerden" in diesem Jahr!

Als kleines Schmankerl gibt es jetzt schon ein paar Tipps...

... die Sie in akuten Stress-Situationen nutzen können:

  • 1. Schritt: Bringen Sie Ihre körperlichen Stressreaktionen unter Kontrolle, um wieder einen klaren Kopf zu bekommen! Eine kleine Atemübung wirkt Wunder: Setzen Sie sich aufrecht auf einen Stuhl. Die Füße stehen im rechten Winkel. Spüren Sie den Boden unter sich und stellen Sie sich vor, Wurzeln zu schlagen. Dann atmen Sie tief und langsam durch die Nase ein. Zählen Sie dabei auf 3. Öffnen Sie den Mund minimal und atmen gegen den Widerstand der Lippen aus (ein langes fffff entsteht). Machen Sie eine bewusste Atempause und atmen dann wieder ein. Diese Übung wiederholen Sie so oft, bis Sie spüren, dass Sie ruhiger werden.
  • 2. Schritt: Machen Sie sich bewusst, ob Sie Stress empfinden, weil SIE so hohe Anforderungen an sich selber stellen oder ob diese Anforderungen tatsächlich von außen an Sie gestellt werden. Oft machen wir uns den eigentlichen Druck selbst. Sich das klar zu machen, kann schon eine deutliche Stressminderung bedeuten.
  • 3. Schritt: Wenn die Anforderungen von außen kommen, überlegen Sie sich in Ruhe, ob Sie die Rahmenbedingungen für Ihre Aufgabe noch mal nachverhandeln können. Setzen Sie Grenzen bevor Sie ausbrennen! Vielleicht bekommen Sie mehr Zeit oder Helfer zur Seite gestellt. Wenn das nicht möglich ist, fragen Sie sich, wer oder was Ihnen sonst "inoffiziell" helfen könnte. Wo bekommen Sie kurzfristig Unterstützung? Wie können Sie langfristig Ihre Fähigkeiten erhöhen (mit Büchern, Fortbildungen etc.), um besser mit den Anforderungen zurechtzukommen?
  • 4. Schritt: Denken Sie über folgendes nach: Wann war ich schon mal in einer ähnlich herausfordernden Situation, die ich erfolgreich bewältigt habe? Was genau habe ich damals gemacht und auf welche Stärken/Fähigkeiten konnte ich dabei zurückgreifen? Was von den damaligen Erfahrungen kann ich für die heutige Situation nutzen?
  • 5. Schritt: Zerlegen Sie die Aufgabe in bewältigbare Teiletappen. Machen Sie sich einen Zeitplan, bis wann Sie welche Pakete erledigt haben wollen.

Zurück

"Die größte Gefahr in Zeiten des Umbruchs ist nicht der Umbruch selbst -
es ist das Handeln mit der Logik von gestern." (Peter Drucker)